Dienstag, 18. Oktober 2016

Material zu Nomen (Wortartenwand)

Wir haben nun in Klasse 2 mit den Wortarten angefangen, genauer gesagt mit den Nomen.
Da aber viele Kinder selbst in Klasse 3/4 und auch auf der weiterführenden Schule massive Probleme mit dieser Wortart haben, habe ich eine goldene Wortartenwand (Teil meiner Pinnwand im Klassenzimmer, der vorher die Wortschatzwand war) erstellt, auf die dann alle Wortarten nacheinander versammelt werden. Jede Wortart bekommt dazu in Form einer Sprechblasen-Mindmap ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale oder Eigenschaften dazugehängt. Vorher werden diese im Plenum natürlich besprochen und "getestet".

So haben wir mit dem Material für das Nomen auch erst die Eigenschaften durchgesprochen und dann gemeinsam Beispiele gemacht.  Ich habe Wörter vorgeschlagen, und die Kinder mussten mithilfe der Sprechblasen dann durchtesten, ob es tatsächlich ein Nomen ist. Erst, wenn man die alle Sprechblasen mit "Ja" beantworten kann, dann gilt die letzte Blasen ("Nomen schreibt man groß"). Diese Sprechblase bekommt an meiner Wand noch goldene Sterne aufgeklebt, damit man weiß, dass das die Zielblase ist sozusagen.


Noch ein Nachtrag, da ich hierauf angesprochen wurde: Mir ist bewusst dass man "großschreiben" zusammenschreibt, jedoch habe ich es hier für die Optik extra in die Mitte und mit Absatz geschrieben, da es einfach direkt ins Auge springt, wenn man einen Blick auf das Plakat wirft. Wenn ich das "groß" in "großgeschrieben" dann blau markiere, finde ich, ist es nicht so übersichtlich und schnell leserlich. Bitte seht mir das nach :)

Wie führt ihr denn Nomen ein oder vertieft das?

Sonnige Grüße!
Ann

Kommentare:

  1. Liebe Ann,
    ich bin total begeistert von Deinen Ideen. Hier finde ich Darstellungsform besonders schön, denn bislang habe ich zwar mit gleichem Inhalt, aber nur in der klassischen Plakatform damit gearbeitet.
    Ansonsten kann ich leider nicht viel dazu beitragen, denn ich führe die Nomen ziemlich genauso ein, wie Du es machst. Nun kann ich durch Deine Idee die einzelnen Punkte konkreter anführen. Danke!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ann,
    seit Jahren führe ich die Wortarten mit dem Märchen mit dem Material vom Auer-Verlag ein und bin immer wieder begeistert. ;)
    Deine Sprechblasen gefallen mir sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Mala

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ann,
    auch ich arbeite schon im dritten Durchgang mit dem Wortartenmärchen. Das kommt bei den Schülern immer ganz toll an. Allerdings verwende ich hauptsächlich die Geschichte und die Bilder und bei mir meine Stunden dann eigenständig dazu. Auch wir haben mit den Beweisen angefangen, allerdings habe ich sie auf zwei Stunden aufgeteilt, da meine schächeren Schüler mit 4 beweisen auf einmal überfordert wären. Deine Sprechblasen sind toll. Da meine Wortartenplakate schon ein paar Jährchen gedient haben, werde ich sie mit deinen Vorlagen ersetzten. Außerdem habe ich alle deine 6 Blätter auf ein Blatt minimiert ausgedruckt und habe so eine Kopiervorlage für die Kids, die sie ausschneiden und in ihr Regelheft kleben können. Vielen lieben Dank dafür. Ich warte schon gespannt auf deine Ausführungen zu den Verben und Adjektiven.
    Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ann,

    vielen herzlichen Dank! Ich mache das auch so. Da wir u.a. auch gelernt haben, dass man die meisten Nomen anfassen und sehen kann, kommt dies bei den Beweisen auch immer wieder. Ich finde es sehr schwer zu erklären, dass wenn man es anfassen kann, ein Nomen ist, man aber nicht jedes Nomen anfassen kann. Ich hoffe du verstehst, was ich meine?! Bei den Beweisen lasse ich daher dieses Argument auch weg. Alles Liebe und nochmal herzlichen Dank, dass du deine tollen Ideen und Materialien mit uns teilst!
    Silvia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anni,
    vielen Dank für die tollen Sprechblasen. Ich hoffe, sie werden meinen Schülern helfen.
    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen