Montag, 9. April 2018

Umbau

Wie einige von euch wahrscheinlich schon gemerkt haben, befindet sich der Blog im Umbau, u.a. aufgrund der Ungewissheit bezüglich der neue DSGVO. Da das Ganze im Bezug auf Lehrerblogs (zumindest mir) noch recht unklar ist und ich, wie viele andere, einer Abmahnung entgehen möchte, weiß ich momentan nicht, wie es weitergehen wird.
Zudem muss ich einige Materialien wie die ABC-Geschichten überarbeiten, da ich Fehler entdeckt habe. 
Bitte verzeiht also, wenn manches Material auf einmal nicht mehr auffindbar ist, ich arbeite jedoch an einer Lösung, die eventuell auch entweder das weiterhin kostenlose zur Verfügungstellen oder den Verkauf von Material auf anderen Plattformen beinhalten kann, da ich viel Zeit und auch Geld in das Material investiere.

Ich wünsche allen eine frühlingshafte Zeit und melde mich zurück, sobald ich mehr weiß. Vielen Dank für euer Verständnis!

(Jetzt endlich wieder wirklich) Sonnige Grüße!
Ann

Mittwoch, 7. März 2018

100. Schultag - Wimpelkette

 Heute haben wir unseren 100. Schultag gefeiert. Nicht mit so viel Pomp wie in Amerika, aber ich habe die Wimpelkette mit einigen Papiergirlanden im Klassenzimmer aufhängen und Rosinen- und Apfelschnecken gekauft und geviertelt und daraus eine 100 formen werde. 
Der Bilderrahmen, den wir schon an der Einschulung für Fotos genutzt haben, kam wieder für Fotos zum Einsatz, natürlich mit anderer Überschrift.

Sonnige Grüße!
Ann

Sonntag, 4. März 2018

Rechnen mit Ostereiern (ZR 10)

Wir haben nun den Zahlenraum 10 in Addition und Subtraktion abgeschlossen. Mit diesen Recheneiern können die Aufgaben auf handlungsorientierte Weise spielerisch automatisiert werden, damit der bald anstehende Zehnerübergang dann leichter fällt. Nebenbei werden noch die Wahrnehmung und die Motorik geübt.
Daher habe ich passend zum bald anstehenden Osterfest Recheneier im Zahlenraum bis 10 erstellt. 
Es gibt die Additionsaufgaben einmal in bunt und einmal in schwarzweiß.
Ebenso gibt es die Subtraktionsaufgaben in bunt und in schwarzweiß.


Ich habe sie auf A5 ausgedruckt, um Papier und Farbe zu sparen, und sie sind immer noch groß genug. Um eine Selbstkontrolle zu ermöglichen, werde ich die Eier in der Mitte in verschiedenen Mustern auseinanderschneiden. Wenn die Kinder sie dann wie ein Puzzle wieder zusammensetzen, sehen sie gleich, ob der Schnitt zusammenpasst. Und um mir (und euch) das Schneiden etwas einfacher zu machen, habe ich die Schnittlinien im Ei weggelassen, denn "Freestyle"-Schneiden ist doch einfacher, als an Linien entlang und man kann noch viel kreativer sein :).

Einsatzmöglichkeiten:
  •  Eine Differenzierungsmöglichkeit besteht, indem man alle schwarzweißen Eier auf farbiges Papier ausdruckt, so haben immer mind. 9 Eier die gleiche Farbe. Somit wird es schwierigier, das richtige Ergebnis gleich zu erspähen.
  • Eine weitere Differenzierungsmöglichkeit ist, alle Additionsaufgaben auf eine Farbe zu kopieren und alle Subtraktionsaufgaben.
  •  Die Blankoseite bei den Additionsaufgaben kann dazu genutzt werden, zu vorhandenen Additionseiern die Tauschaufgabe von den Schülern aufschreiben zu lassen, entweder beide Aufgaben auf ein Ei und in die Mitte das Ergebnis oder normal oben die Aufgabe und unten das Ergebnis und dann als Pärchen zusammenlegen oder kleben. 
  • Zudem kann man mögliche Tausch- und Umkehraufgabenpaare immer zusammenlegen oder fehlende mit der Blankoseite ergänzen und dazulegen, sozusagen wie Eier in einem Körbchen (bunt / schwarzweiß).

Sonnige Grüße!
Ann

Dienstag, 27. Februar 2018

Wandkalender mit Erstklässlern - Januar

Auf Pinterest und Instagram gab es ja immer wieder tolle Posts zum selbstgestalteten Wandkalender und meine Parallelkollegin und ich haben uns der schönen Idee angeschlossen. 
Wir haben einen Klassensatz immerwährende Bastel-Geburtstagskalender von Labbé* bestellt (pro Kalender ca. 1,50€, im 10er Pack noch günstiger) und werden nun jeden Monat mit der Klasse ein Blatt gestalten.

Gesammelt werden die fertigen Seiten dann in einer Plastikhülle, damit sie möglichst wenig Schaden erleiden (auch wenn sie bei manchen auch in einer Stahlkiste nicht sicher wären :D ).

Den Monat Januar haben wir zum Gedicht "Die drei Spatzen" von Josef Guggenmoos (noch gleich ein bisschen Kulturgut) gestaltet. Vorne die drei Spatzen und auf die Rückseite dann das Gedicht aufgeklebt.

Zeitaufwand: ca. 2x 45 Minuten


Du brauchst:
  • Kalenderblatt
  • weißes festeres Papier  (100 - 120g) ca. DIN A5
  • blaue Aquarellfarbe + Pinsel
  • brauner Wachsmalstift
  • weiße Schulmalfarbe in einem Schälchen zum Finger tunken
  • braunes Krepppapier in dünnen Streifen
  • Kittel und Zeitung
  • Klebestift, Bleistift
  • Trockenwagen oder Ablagemöglichkeit

So geht's:
  1. Auf A5 Papier seitlich den Stamm und dann einen hineinragenden Ast mit Wachsmalstift deckend malen. Alles was dann im Ast/Stamm noch weiß bleibt, wird danach blau.
  2. Mit Aquarellfarbe überpinseln (Himmel). Unbedingt Untergrund gut mit Zeitung auslegen und Kittel anziehen, Farbe ist sehr intensiv!
  3. Anschließend trocknen lassen und nach Trocknung ggf. mit Bücherstapeln pressen, wenn sich das Papier wegen zu viel Farbe schon wellt.
  4. Dann mit Bleistift drei Silhouetten von Vögeln aufzeichnen und mit Krepppapierfetzen (nicht rollen!) bekleben, sodass der Bleistift nicht mehr sichtbar ist.
  5. Mit dem kleinen Finger weiße Farbe als Schneeflocken auftupfen, anschließend trocknen lassen. Fertig!

Sonnige Grüße!
Ann 

*kein affiliate Link

Donnerstag, 22. Februar 2018

Trio-Legespiel "Zähne"

Passend zum Thema "Zähne" im Sachunterricht habe ich nun auch noch ein Trio-Legespiel erstellt. Damit können die Kinder das Lesen, ihr Leseverständnis und den Sachinhalt gleichzeitig üben.

Sonnige Grüße!
Ann

Domino zu den Frühblühern

Hier noch ein Domino, passend zum Trio-Lesespiel zu  Thema "Frühblüher".

Sonnige Grüße!
Ann

Montag, 19. Februar 2018

Musterreihen fortsetzen

 Zum Thema "Muster" habe ich zwei Arbeitsblätter entworfen, welche die Kids sehr gerne genutzt haben. Eine ähnliche Idee habe ich auf  Pinterest gesehen.

Musterreihe 1
Musterreise 2

Sonnige Grüße
Ann

Samstag, 10. Februar 2018

Trio-Legespiel "winter" (englische Version)

Und hier die angekündigte englische Version des Trio-Legespiels "winter". Die deutsche Version gibts hier.

Sonnige Grüße
Ann

Dienstag, 6. Februar 2018

Geobretter selbst herstellen

Da ich immer wieder nach neuen Beschäftigungsmöglichkeiten für meine Erstklässler während der berühmten Vorviertelstunde (Viertelstunde vor dem morgentlichen Unterrichtsbeginn) suche, bin ich über die Geobretter gestolpert und dachte, ich probiere es mal aus. 
Vor allem die Jungs waren völlig begeistert und standen täglich um die Geobrettstation herum, sodass es nie genug Bretter gab. Kurzerhand haben wir uns in einer Doppelstunde selbst Geobretter gehämmert, und es hat super geklappt! Es gab keine Verletzten, und nur zwei Kinder haben sich jeweils ein Mal auf den Finger geklopft, ohne Komplikationen.

Das brauchst du:

  • Vorgesägte Holzquadrate (unsere waren 18x18x1cm) - dabei unbedingt auf die richtige Holzsorte achten, denn nicht alle sind mehr in Schulen erlaubt, aufgrund von Gesundheitsgefährdung. 
  • pro Kind 25 Nägel (ca. 2,5 - 3cm)
  • Papiervorlage zum darauf hämmern
  • Hammer
  • Tischunterlage, z.B. Decke
  • Schleifpapier


So geht's:
  • Falls im Klassenzimmer gehämmert wird, unbedingt die Tische mit etwas lärmschluckendem abdecken, ich habe mehrlagige dicke Decken genutzt.
  • Jedes Kind bekam ein Holzquadrat und musste die Ränder abschleifen um Spreißel zu vermeiden.
  • Danach haben sie die Papiervorlage am schwarzen Außenrand ausgeschnitten, aufs Holz gelegt und die vier Außeneckpunkte festgehämmert.
  • Bei mir haben zum Lärmschutz immer nur max. 7 Kinder gleichzeitig gehämmert, die anderen waren  anderweitig beschäftigt. Ich habe das richtige Handling von Hammer und Nagel vorher für alle eingeführt (Sicherheitseinweisung).
  • Sobald alle 25 Nägel feste eingehämmert waren, wurde das Papier unter den Nägeln herausgerissen, fertig ist das Geobrett.
Eine passende Geobrettkartei findet ihr hier in diesem Post

Sonnige Grüße
Ann

Sonntag, 7. Januar 2018

Rückbesinnen und Ziele fassen

Euch allen erst einmal ein frohes neues Jahr 2018!
Ich habe die Auszeit gut genutzt und melde mich nun wieder gestärkt zurück, diesmal mit einem Blatt zur Rückbesinnung und zum Setzen neuer Ziele für dieses Jahr.

Sonnige Grüße!
Ann