Freitag, 3. Juni 2016

Mit Schwung zur Schreibschrift

Bevor wir das Schreibschriftheft überhaupt angefangen haben, haben wir uns erst einmal an Schwungübungen gemacht, um das Handgelenk und den Kopf auf die Schreibschrift einzustimmen. Dazu habe ich eine Rolle Zeitungspapier (die Restrollen gibt es bei den Zeitungsdruckereien kostenlos) auf dem Boden ausgerollt und alle Kinder haben sich mit ihren Wachsmalstiften darum versammelt und groß- und kleinformatig verschiedene Schwungübungen (die ich zuvor an die Tafel gemalt hatte) geübt. 

Auch die sonst grobmotorischen Kindern hatten nach kurzer Zeit den Dreh/Schwung raus und waren fit um sich den Schwungübungen im Heft zu widmen. Die Schwingübungen im Heft lasse ich immer mit 5 verschiedenen Buntstiftfarben nachfahren, um die Übungszeit und Möglichkeit zu erhöhen.

Wie habt ihr den Einstieg in die Schreibschrift noch gestaltet? 
Viel Spaß beim Schwingen und sonnige Grüße!
Ann

1 Kommentar:

  1. Ich finde es auch ganz schön, vor den Schreibschriftübungen etwas für die Handmuskulatur zu tun...ein Fingerspielchen oder etwasKnete wirken bei manchen Kindern wunder!

    AntwortenLöschen