Freitag, 23. Dezember 2016

Geschenkrätsel als Schreibanlass

Und als letzter Materialpost im Jahr 2016 noch das versprochene Geschenkrätsel, das dann direkt in der Woche nach den Ferien eingesetzt werden kann. Die Kinder müssen ein Geschenk, das sie bekommen haben, umschreiben.

Sonnige Grüße!
Ann

Schneeflocken Nr. 2

Hier noch ein zweites Arbeitsblatt zum Addieren und Subtrahieren im ZR 100 mit den Schneeflocken. Lösungsblatt ist wieder angehängt.

Sonnige Grüße!
Ann

Samstag, 17. Dezember 2016

Schneeflocken zum ZR 100

Nach längerer Pause hier mal wieder ein Arbeitsblatt für Mathe Klasse 2. Passend zur Jahreszeit (auch wenn das Wetter noch nicht so weit ist) Schneeflocken zum Üben von Addition und Subtraktion im Zahlenraum 100 mit Lösung.

Sonnige Grüße!
Ann

Sonntag, 11. Dezember 2016

Abschiedsblumen

Abschiede stehen ja immer wieder an und aus gegebenem Anlass habe ich für meine Klasse diese Abschiedsblumen erstellt. Darauf haben sie dann dem Kind, das die Klasse verlassen würde, wirklich liebe Nachrichten geschrieben, die Blumen ausgeschnitten und am Ende haben wir sie gemeinsam, einer nach dem andren auf ein Plakat geklebt, das das Kind mit nach Hause nehmen durfte, als Abschiedsgeschenk - inklusive Klassenfoto.
Auch für Kollegen finde ich diese Blumen ganz süß.

Sonnige Grüße!
Ann

Samstag, 10. Dezember 2016

Weihnachtskarten


Zum Dank haben wir für unsere Lesepaten jeweils eine Weihnachtskarte erstellt und zwar mit Prickelnadeln und dann gestickt. Die Zweitklässler waren völlig begeistert, auch wenn es gerade anfangs nicht ganz einfach war für manche. Aber von ihnen aus hätten wir hunderte Karten produzieren können. Es sind tolle Karten geworden und die Kids sind mächtig stolz (und ich auch  :) )

Dafür braucht man:
  • (Grünes) Tonpapier, mind. 120 g/m² für die Bäume (A5)
  • Weißes Tonpapier für die Karte selbst (A4)
  •  Prickelnadel und Unterlage (Fleece)
  • Stickgarn
  • -stumpfe und spitze Nadel
  • Pailetten in versch. Formen und Farben

So geht's:
  • Baum auf das grüne Papier aufzeichnen und die Linien entlang prickeln. Habe als Abstandsmesser den Mittelfinger der Kids genommen, sonst machen sie viel zu enge Löcher, die dann reißen.
  • Die Bleistiftseite ist dann die Rückseite, von dort wird dann das Sticken begonnen und die Fäden hinten verkontet.
  • Mit dem Stich kann man ja differenzieren, die motorisch ungeschickteren machen den einfachen Stick (ich nenne ihn Delphinstick, rauf und runter, immer eine Lücke dazwischen) - offiziell heißt er glaube ich "Vorstich".
  • Wer sich mehr zutraut, kann auch den "Rückstich" machen, ein Stich vor und dann von oben wieder ins vorherige Loch zurück.
  • Mit einer anderen Farbe dann von einem Tannezweig quer rüber zum anderen Zacken hinüber in die bereits geprickelten Löcher und vor dem Einstich eine Pailette auf den Faden auffädeln. Das wird die Girlande auf dem Baum. Hier eignet sich eine spitze, schmale Nadel, sonst kommt man nicht durch das Loch in der Pailette.
  • Dann das grüne Papier auf das weiße, zu einer Karte gefaltete Papier  vorne aufkleben.

Sonnige Grüße!

Ann

Freitag, 9. Dezember 2016

Für Lehrers Wunschliste

Weihnachten naht und da kann man sich ja mal etwas gönnen oder schenken lassen, was das (Lehrer)Herz erfreut :) Seit langem habe ich nach einer Tasche für die Schule gesucht, die vor allem stabil und bequem ist, genug Stauraum für Schreibmaterial, Ordner und sonstiges Unterrichtsmaterial bietet und nicht so viele kleine Nebentäschchen und zig Reißverschlüsse hat, sonst bin ich immer nur am wühlen. Und dazu kam dann immer noch der Anspruch auf ein schönes Design, was nicht gleich so altbacken-lehrermäßig, sondern zeitlos chique sein sollte. Und ewig habe ich nix dem Entsprechendes gefunden. 
Aber nun besitze ich seit einigen Wochen diesen wunderschönen schwarzen old school chique Lederranzen von Jahn Lederwaren und er ist seitdem mein täglicher treuer Begleiter in der Schule. Ich wandere jetzt nicht mehr mit Schultertasche und Riesenkorb vollbepackt in die Schule, sondern nur noch mit Ranzen, so wie meine Schüler. Ich fühle mich seitdem viel weniger beladen, obwohl ich genau das Gleiche mitnehme und gesunder für den Rücken ist es auch auf jeden Fall. Und gerade für mich, die immer wieder Rückenprobleme hat, ist das ein großes Plus.

Der Ranzen ist mit 3 Fächern wirklich geräumig und die Fächer weiten sich sogar wie bei einer Zieharmonika, wenn man einen dicken Ordner reinpacken will. Wenn der Platz nicht gebraucht wird, zieht er sich wieder zusammen. Vorne ist noch ein kleines Fach mit Klappe und Klettverschluss, in dem man Stifte, Handy usw. unterbringen kann. Die oberen drei Fächer kann man mit einem extra Riemen und Klettverschluss zusammenhalten, was gerade dann geschickt ist, wenn man seinen Laptop mitnimmt. Die Klappe des Ranzens schließt vorne mit einem Klettstreifen. Wenn der Rucksack wirklich voll ist, springt da der Klettverschluss leider öfter mal auf, da hätte ich mir noch einen breiteren Klettstreifen an der Klappe selbst gewünscht, damit die Klappe auch wirklich zu bleibt. Aber der Rucksack hat ja die Lasche zum Zuhalten der Fächer und hohe Wände auch zwischen den Fächern, sodass nicht alles gleich herausfällt. Die Schulterriemen kann man unten wie mit einer Gürtelschnalle verstellten. Mir persönlich waren die Träger zu lang, ich werde sie abschneiden, sonst stehen sie über, aber das stört mich nicht weiter.


Ich habe das Modell 670, also die XL Größe, es gibt den Rucksack im gleichen Look allerdings auch noch in einer kleineren Größe (Modell 668) und in anderen Farben (also auch für Nichtlehrer geeignet ;) ). Der Ranzen ist aus Rindsleder und ohne giftige AZO-Farbstoffe, PCB und Chrom 6, was ich persönlich wichtig finde, auch für die eigene Gesundheit. Das Leder muss bei mir viel aushalten, ich gehe nicht gerade zimperlich damit um und er sieht auch nach einigen Wochen täglicher Benutzung aus wie neu
Der Preis von 150€ bis 170€ finde ich vertretbar, die bekannten Lehrerschultertaschen sind oftmals um einiges teurer und für den Rücken auch ungesünder :) Ich würde diesen schicke Lehrerrucksack auf jeden Fall weiterempfehlen und ich habe bereits viele Komplimente von den verschiedensten Leuten bekommen, von Kollegen bis sogar zu meinem Frisör :).

Wer sich genauer informieren, die anderen Designs durchstöbern oder sich auch einen solchen Rucksack bestellen (lassen) möchte, kann hier beim Onlineshop von Jahn Lederwaren aus Tübingen vorbeischauen und alles genau nachlesen. Die Designs, die ihr sonst noch im Onlineshop finden könnt, werden alle von Herrn Jahn selbst entworfen und vertrieben und sind meiner Meinung nach gut durchdacht und sehr stabil.

Schön finde ich auch die Aktion "Eine Tasche - ein Baum", welche Jahn Lederwaren unterstützt, da wird mehrfach an die Umwelt gedacht.

Sonnige Grüße!
Ann

Montag, 5. Dezember 2016

Visualiser für kleines Geld

Schon immer wollte ich so einen praktischen Visualiser fürs Klassenzimmer, der als Dokumentenkamera mir Bilder direkt an die Wand wirft, also wie ein OHP nur auch ohne dieses nervige und verschwenderische Folienkopieren. Einfach ein Heft, ein Schulbuch oder für Bildbetrachtung ein Bild darunter legen oder einen Versuch abfilmen und alle in der Klasse können es sehen. Aber leider sind diese Dinger ja sehr teuer.

Nun habe ich aber eine günstige Alternative gefunden, und zwar die HUE HD Pro classroom camera (HUE HD Pro Dokumentenkamera), die ca. 75€ kostet und sehr kompakt, leicht und einfach zu bedienen ist und dazu noch echt süß aussieht.
Man braucht nur einen Laptop und einen Beamer, mit dem ihr dann das Bild an die Wand werfen könnt. In der Box ist auch die HUE Intuition Software dabei, mit der man dann nach dem Freischalten mit dem Aktivierungsschlüssel das, was die Kamera aufnimmt, an die Wand werfen kann. Die Kamera mit dem Schwanenhals lässt sich beliebig hin- und herbiegen und kann sowohl direkt an den Laptop per USB angehängt werden oder auf einen Standfuß mit USB-Kabel aufgesetzt werden. Das Tolle ist, dass die großen, teuren Visualiser ja oft nur von oben auf das Dokument leuchten und der starre Hals sich meist nur nah heran oder weiter nach oben, oder vor und zurückschwenken lässt, aber nicht auch von der Seite und drum herum filmen kann. Der Schwanenhals macht tatsächlich jeden Winkel möglich.
Das Programm kann auch noch viele andre Sachen, wie Bilder und Videos mit Ton aufnehmen, scannen und sogar skypen.
Die Kamera kann bis auf 5cm noch scharf stellen, das Rädchen oben an der Linse hilft beim Scharfstellen. Oben mit dem kleinen Lampensymbol kann man noch Licht dazu schalten.

Ich habe es genutzt, um meiner Klasse die Stiche für das Adventskalendersäckchen vorzuführen, so dass es gleichzeitig über 20 Kinder sehen und ich es nicht allzu oft erklären muss. Die Kids waren begeistert und es war wirklich anschaulich.

Allerdings braucht man eine gute Ausleuchtung, um das Bild wirklich scharfstellen zu können, also muss man notfalls noch eine Extrabeleuchtung dazuschalten, also Schreibtischlampe o.ä. Außerdem gibt es pro Gerät nur einen Aktivierungscode, der meines Wissens auch nur für einen PC funktioniert. Also müsste man, wenn man es fürs Kollegium nutzen möchte, immer den gleichen Laptop mit dem aufgespielten Programm mit ausleihen, oder man kauft die Kamera halt mehrfach und kann sie dann auch auf mehreren PCs nutzen. 

Wer sich da noch genauer informieren will, kann mich natürlich gerne anschreiben, oder sich hier auf der Internetseite informieren. Dort gibt es auch noch Testvideos (auf Englisch, aber gut verständlich), die den Einsatz genau zeigen. Auf Youtube kann man ebenfalls viele Testvideos auch von Lehrern ansehen. Man kann sie auch bei Amazon in 4 verschiedenen Farben bestellen, Suchbegriff HUE HD Pro.

Sonnige Grüße!
Ann 

Geburtstagskalender

Momentan bin ich am Erstellen meines eigenen Planers. Hier gibt es einen ersten Ausschnitt, den Geburtstagskalender.

Sonnige Grüße!
Ann

Samstag, 3. Dezember 2016

Material Verben für die Wortartenwand

Da wir uns nun den Verben widmen, habe ich hier auch das neue Verbenmaterial für die Wortartenwand.
Da es Material für Klasse 2 ist, fehlt Fachvokabular wie "Infinitiv" oder "Personalpronomen" bewusst. In unserem Bundesland wären nach dem neuen Bildungsplan 2016 sogar die Worte "Grundform" und "Personalform" erst ab der 3. Klasse Pflichtvokabular. Aber ich denke, ein bisschen Anspruch darf man doch haben und je öfter sie es hören, um so besser :)

Sonnige Grüße!
Ann