Donnerstag, 12. Januar 2017

Flextangles

Neulich stolperte ich über dieses faszinierende und zugleich einfache Video von Ventuno Art zu Flextangles, war völlig begeistert von dem Effekt und wollte es sofort mit meiner zweiten Klasse ausprobieren. Unter dem Video ist der Link zum Template (auf der Facebookseite von Art All The Way) zu finden.

Heute habe ich die Flextangles mit meiner Klasse fertig bekommen und die Kids waren begeistert. Insgesamt haben wir ca 45-60 Minuten dafür gebraucht, gesplittet über mehrere Schultage. Mit guter Anleitung haben es wirklich alle geschafft, auch die sonst sehr Grobmotorischen.
Es war eine tolle Übung für die Feinmotorik, die Konzentration, Geduld und Durchhaltevermögen sowie räumliches Denken und Vorstellungsvermögen beim Knicken und Kleben

Man braucht:
  • die Vorlage gedruckt auf starkes Papier (ich hatte Stärke 120g)
  • Schere
  • Bunt- oder Wachsmalstifte
  • Kleber und Tesafilm
So geht's:
  • Das Flextangle wie im Video beschrieben schön bunt ausmalen, immer die zu einer Reihe gehörenden Kästchen in der gleichen Art, sonst ist die Wirkung nicht so groß.
  • Ganz sauber und ordentlich drum herum ausschneiden
  • Dann die gestrichelten, aber auch die quer laufenden Linien mit der Kante einer zugeklappten Bastelschere falzen, sonst klappt das saubere Knicken mit Kinderhänden nämlich kaum.
  • Alle gefalzten Linien dann nach innen knicken, so dass die bemalte Seite außen ist und sich das Blatt wie ein Fernrohr fast rollt.
  • Die Laschen mit "End Tab" auch gut knicken
  • die "Glue"-Stellen mit den gegenüberliegenden Zipfeln zusammenkleben und dann die End Tabs in die Öffnung  schieben und gut festdrücken. Hier habe ich dann die Nahtstelle mit Tesafilm geklebt, da es doch sehr schwer haltbar zu kleben ist.

Sonnige Grüße!

Ann

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee. Danke fürs vorstellen.

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja total spannend aus! Ich glaube, da müssen die Viertklässler bald mal ran...
    Danke für die Anregung!
    Katha

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ann!

    Das ist ja wirklich faszinierend.
    Danke für das Weitergeben dieser Idee.

    LG aus dem Schnee, alibert

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ann,
    vielen Dank für deine ausführliche Anleitung!
    Darf ich deinen Beitrag auf Facebook teilen?
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,
      sehr gerne darfst du ihn teilen, vielen Dank fürs Nachfragen :)
      Viel Spaß beim Basteln und sonnige Grüße!

      Löschen