Sonntag, 15. Januar 2017

Mathematischer Würfelspaß

Mein erster Einkauf für die Schule dieses Jahr sind diese knalligen Würfel in den tollsten Formen. Eigentlich sind es Spielwürfel für das Spiel Dungeons and Dragons aber das stört mich nicht weiter, den für die Mathefreiarbeit sind sie perfekt.

Ich lege immer die Würfel, die gebraucht werden, mit den Rechenzeichenkärtchen in das mitgelieferte Samsäckchen und die Kids können dann selbständig auf einer weichen Unterlage (bei mir ein Mikofasertuch) für weniger Lärm sich selbst oder gegenseitig Aufgaben würfeln und dann ins Heft schreiben und so handlungsorientiert rechnen. Schon allein wegen der knalligen Farben (gelb, rot, hellblau, giftgrün, goldweiß, lila und schwarz) sind sie sehr motivierend. Wir rechnen momentan noch mit einer zweistelligen und einer einstelligen Zahl, viele entdecken aber schon das Rechnen mit zwei zweistelligen Zahlen und sind da sehr motiviert. So können sie mit ihren Würfeln auch das testen und wer sich noch nicht traut, bleibt bei dem Bekannten.

Wenn wir dann das Einmaleins bald angehen, werde ich die Würfel auch zum Üben der Reihen einsetzen.
Leider sind die Aufgaben natürlich auf die paar Zahlen auf den Würfeln beschränkt und jedes Würfelset hat die gleichen Zahlen. Daher bin ich noch auf der Suche nach Blankowürfeln mit mehr als 6 Seiten um diese zu ergänzen.
Gekauft habe ich die Würfel bei Amazon, Stichwort "Polyedrische Würfel".

Sonnig verschneite Grüße!
Ann

1 Kommentar:

  1. Liebe Ann,
    deine Idee mit dem Mikrofastertuch finde ich seine super Lösung! Ich habe mir mal diese Flüsterwürfel gekauft, dafür braucht man natürlich keine Unterlage. Aber diese transparenten Würfel sind natürlich optisch viiiiiel ansprechender. Habe mir auch schon welche bestellt, auch für das Spiel "Hausnummern würfeln", das Kerstin auf ihrer Materialwiese neulich vorgestellt hat.
    LG Liss

    AntwortenLöschen